artikel
inhalt
seminare
kontakt
abo
Call & Surf Basic

 CUT 2009
 Editorial 
CUT Goes Online        
News Video 
News Audio 
Tools Video 
Tools Audio 
Brands 
corps und co 
TV 
Workshop 
shortCUT 
Köpfe 






























   
Editorial    PRINTVERSION

CUT Goes Online
 

05.04.2009

Wirtschaftskrisen sind meist auch Medienkrisen, da Medien überwiegend werbefinanziert sind. Eine Fachzeitschrift wie die CUT bekommt die Folgen teilweise eingedampfter Werbeetats der Hersteller von Broadcast-Equipment genauso zu spüren wie andere Publikationen in diesem Umfeld auch. Die Verlage gehen dabei aber unterschiedliche Wege, mit dieser Lage umzugehen: Manche schießen Geld zu und tun so, als sei alles paletti, andere reduzieren die Seitenzahl und/oder Erscheinungshäufigkeit, vielleicht steht auch bald der eine oder andere Titel zum Verkauf. CUT hat sich entschieden, den teuren Druck und Postversand einzustellen und wird in Kürze seine Inhalte komplett online stellen und ist damit kostenfrei für jeden interessierten Leser erreichbar.

Das ist natürlich eine Umstellung für den Leser. Nicht überall da, wo mancher seine CUT gelegentlich zu lesen pflegte, ist ein Internetzugang und ein Notebook zur Hand. Zugegeben. Andererseits kann sich der Leser natürlich einzelne Seiten ausdrucken und mitnehmen. Aber vor allem hat der Leser unsere Beiträge zukünftig früher und aktueller, als es bei einer Printausgabe möglich ist. Und wir müssen Artikel auch nicht mehr kürzen, damit die Anzeige, die in letzter Minute noch hereinkam, einen Platz findet. Dass wir nun nicht mehr an bestimmte, vorher feststehende Textlängen gebunden sind, könnte die Qualität mancher Artikel vielleicht sogar noch steigern.

Dass Zeitungen und Zeitschriften online gehen, ist seit Jahren besonders im angloamerikanischen Sprachraum ein stetiger Trend und immer mehr Leser informieren sich ausschließlich über Online-Medien. Und auch die werbenden Unternehmen bevorzugen zunehmend Online-Werbung. Wir haben jetzt auf der Prolight&Sound mit vielen unserer Werbepartner über unser Vorhaben sprechen können und überwiegend sehr positive Resonanz gehabt. Wir gehen davon aus, dass die meisten Kunden weiter mit uns zusammenarbeiten werden. Schließlich wird sich ja grundsätzlich an der CUT nicht viel ändern. Wir springen lediglich mitten im Galopp aus dem Sattel unseres alten auf ein jüngeres und schnelleres Pferd. Bitte sehen Sie uns nach, dass wir noch nicht alle neuen Artikel hier eingestellt haben, die geplant oder noch in Arbeit sind. Ich denke, dass wir im Mai richtig loslegen können.

Herzlichst Ihr Kurt Estel


NACH OBEN 
   

 Produktinfos